Gasdichte Silos, Folienschläuche & Co.

Vorratsschutzexperten diskutieren vorbeugende Maßnahmen in der Getreidelagerung

Berlin, 26. Februar 2020 – In Kleinmachnow haben sich am Mittwoch knapp 30 Experten über den aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik der vorbeugenden Vorratsschutzmaßnahmen ausgetauscht. Im Fokus standen dabei erste Praxiserfahrungen mit einem – nach australischem Standard – abgedichteten Getreidesilo und die bereits seit einigen Jahren etablierte Getreidelagerung in Folienschläuchen. Zudem wurden die Möglichkeit der Nutzung des Stickstoffs aus der Umgebungsluft für eine sicheren Getreidelagerung erörtert.

Der Expertenworkshop ist Teil des Projektes „Netzwerk für den Wissenstransfer und die Implementierung der Leitlinie Integrierter Pflanzenschutz im Sektor Vorratsschutz“ (VSnet). Er bietet den Rahmen um erste Projektergebnisse zur diskutieren. Zudem soll er den Dialog zwischen Vorratsschutz-Praktikern und Forschern befördern. Im ersten Projektjahr hat sich das Netzwerk Vorratsschutz intensiv mit den vorbeugenden Maßnahmen bei der Lagerung von Getreide auseinandergesetzt.

Die Beiträge unserer Referenten und das Protokoll zur Tagung können sie hier einsehen. Der nächste Expertenworkshop ist im November 2020 geplant.

>>Vortrag Fr Feuerbach zum Netzwerk Vorratsschutz

>>Vortrag Hr Hertel: Maßnahmen im VSnet Projekt

>>Vortrag Adler: Schädlingsprävention im Getreidelage

>>Vortrag Kroos: Stickstoffanwendung zur Schädlingsbekämpfung - Rechtliche Einordnung

>>Vortrag Nielson: Assentroft Silo

>>Vortrag Schwappacher: Folienschlauchlagerung weitere Erfahrungen

>>Protokoll zum Expertenworkshop

 

Am nächsten Tag trafen sich die Projektpartner und Projektbeiratsmitglieder. Sie konnten sich am 27.02.2020 bei einem ersten Treffen persönlich kennlernen und haben sich über die zukünftige Zusammenarbeit im VSnet-Projekt ausgetauscht.

Der projektbegleitende Beirat trifft sich während der Projektlaufzeit drei Mal mit den Projektpartnern und Unterauftragnehmern. Der Beirat wird zudem regelmäßig über erste Projektergebnisse und Kurzanalysen zu aktuellen Themen unterrichtet und um Stellungnahme gebeten.